Besuche uns auf der Hauptseite  www.liebenzell.org

Diese Seite gehört zu : 

Volles Haus

Datum: | Bereich: Jüngerschaft

Ist da jemand? „Ist da jemand?“, ertönt es in meinen Ohren, ertönt es in meinem Herzen. Die Frage nach dem Sinn des Lebens, die Frage nach Geborgenheit, Liebe und Akzeptanz ist nach wie vor Thema in unserer Gesellschaft. Und ist auch Thema unserer Jugend.

Ein Thema, auf das wir als Teens in Mission Team und FTS’ler eine Antwort gefunden haben. 

Seit dem 30. September ist wieder Leben im Haus. Neun junge Frauen und zwei junge Männer haben sich für die FTS angemeldet. Gestartet haben wir die Zeit, indem wir unsere Lebensgeschichten erzählten. Geschichten, die von Höhen und Tiefen geprägt sind, von Freude und Leid, von Lachen und Tränen und eines zieht sich durch: Gott schreibt Geschichte. Er ist jedem einzelnen von uns auf besondere Art und Weise begegnet, hat uns gerufen: Gerufen in die Nachfolge, Ihm nachfolgen. 

Deswegen sind wir hier, weil wir gemeinsam unseren Horizont erweitern wollen, weil wir Jesus nachfolgen wollen, weil wir unseren Charakter formen lassen wollen. Wir haben es selber erlebt:

Da ist jemand, der unser Herz versteht, und der mit uns bis ans Ende geht. Wenn wir selber nicht mehr an uns glauben, dann ist da jemand, ist da jemand! Der uns den Schatten von der Seele nimmt, und uns sicher nach Hause bringt. Immer wenn wir es am meisten brauchen, dann ist da jemand, ist da jemand (nach Adel Tawils Lied „Ist da jemand“). 

Mit dieser Gewissheit, dass Jesus mit uns ist, „bis zum Ende der Welt.“ (Mt 28,20), sind wir zum „Ich glaub’s“- Einsatz gefahren und haben erlebt, wie diese sinngebende und lebensbefreiende Aussage Menschen bewegt und ebenfalls in die Nachfolge ruft. Mit dieser Gewissheit, dass der gute Hirte bei uns ist und uns begleitet, gehen wir mit Vorfreude und Spannung auf die nächsten fünf Monate zu, denn: Da ist jemand!