Besuche uns auf der Hauptseite  www.liebenzell.org

Diese Seite gehört zu : 

„Ich steige dann mal aus!“

Datum: | Bereich: Allgemein
Diane in der Mitte

Mein Freiwilliges Soziales Jahr zusammengefasst für…

 

… die Rationalen:

12 Monate „teens in mission“

6 Monate FTS

3 Einsätze

25 FSJ-Pflichtseminartage

7 Tage TeenStreet

3 Missionsfeste

25 Urlaubstage

18 Geburtstage

3 Hochzeiten

 

 … die Emotionalen:

12 Monate Trennung von Familie

7 Heimfahrten

4 Weihnachtsfeiern

2 Grillfeste

8 Abschiede

15 Briefe

Viele neue Freunde

 

… für mich:

347 Tage Achterbahn

Tal- und Bergfahrt

Loopings und gerade Strecken

Kotzen und Lachen

Ängstlich an Gott klammern und mutig die Arme ausstrecken

Aussteigen wollen und volles Genießen

Grenzen erkennen und Neues ausprobieren

 

400 Kilometer von meinem gewohnten Umfeld entfernt, habe ich Gott neu als Versorger kennengelernt. Und auch wenn das Heimweh mal sehr groß war, hat er mich mit tollen neuen Freunden beschenkt, die mir die Zeit versüßt haben. Auch die Arbeit war häufig ein Sprung ins kalte Wasser, wie auf dem YouPC vor einigen Hundert Jugendlichen mein FSJ vorzustellen oder auf Teenstreet eine Woche mit 4000 internationalen Teenagern zu verbringen. Manchmal habe ich mich dabei ängstlich an Gott geklammert und gedacht: „Wie soll ich das bloß schaffen?“ und manchmal konnte ich es nicht erwarten, die Dinge anzupacken.

 

Fazit: Mir ist ein bisschen schwindelig, aber es sind coole Fotos und Erinnerungen daraus entstanden! Danke Jesus, dass du mein Sitznachbar warst.

 

Autorin Diane Krüger (FSJlerin 2016/17)