Besuche uns auf der Hauptseite  www.liebenzell.org

Diese Seite gehört zu : 

FTS Rückblick

Datum: | Bereich: Jüngerschaft

Sechs spannende, intensive, fröhliche und herausfordernde Monate liegen hinter uns, in denen sich 13 junge Menschen auf Herausforderungen und neue Erfahrungen mit Gott, ihren Mitmenschen und sich selbst eingelassen haben. Als Mitarbeitende hatten wir das Privileg, sie auf dem Weg begleiten zu dürfen, Ansprechpartner in Fragen zu sein, Gaben und Potenzial in den Teilnehmenden zu entdecken und herauszukitzeln. Und wir haben gestaunt über das, was Gott gewirkt hat. 

Dabei war nicht immer alles einfach. So schreibt unsere Teilnehmerin Sarah: „Eine Herausforderung, die sich für mich vor allem am Anfang in der FTS gestellt hat, war die Zeiteinteilung. Die ersten zwei Wochen vergingen wie im Flug und ich wollte ständig in der neuen Gemeinschaft sein und alles mitmachen. Doch bald habe ich gemerkt, dass es mir zu viel wurde und ich musste lernen mir Zeit für mich herauszunehmen.“Auch das gehört zu unserer FTS: sich selbst kennenzulernen und zu lernen, wo seine eigenen persönlichen Grenzen sind. Wir hoffen, dass die FTSler das in ihren Alltag mitnehmen werden.

Neben den Herausforderungen dürfen die Highlights in der FTS natürlich nicht fehlen: von evangelistischen und sozial-missionarischen Einsätzen über Projekte, Tracks, YouPCs und vielem mehr… 
„Eines von vielen Highlights auf der FTS war für mich das Gebetsprojekt. In diesem Projekt haben wir verschiedenste Gebetsformen wie Soaking, hörendes Gebet etc. kennengelernt und Aktionen wie z. B. einen Gebetseinsatz in der Stadt gemacht. Es hat mir persönlich gezeigt, wie spannend Gebet sein kann und dass es alles andere als langweilig ist.“

Noch viel könnte gesagt werden über unseren Jahrgang 2016/17 und all den Dingen, die wir miteinander erlebt haben. Enden möchte ich mit einem letzten Statement unseres FTSlers Mike: 
„In der Zeit während der FTS durfte ich in meinem Glauben wachsen und auch viel über mich selbst herausfinden. Ich habe gelernt meine Begabungen für Christus einzusetzen und ihn damit zu bezeugen. Obwohl es für mich anfangs sehr herausfordernd war, konnte ich die Bibel für mich (wieder-)entdecken und jetzt ist sie zu einem festen Bestandteil in meinem Alltag geworden. Ich bin mir sicher, dass all das der Plan Gottes für mich war, da die FTS mich nachhaltig geprägt und mich auf meinen weiteren Weg mit Gott vorbereitet hat. Gott ist gut!“

Du hast Lust im nächsten Jahrgang dabei zu sein? Oder du kennst jemand, der in Gemeinschaft mit Jesus unterwegs sein will? Dann melde dich doch bei uns! Hier findest du weitere Infos über die Jüngerschaftsschule-

Sarah Fuß, Mike Trosto & Anne Schikor